Home Hunde DIY: Suchspiele für zu Hause

DIY: Suchspiele für zu Hause

von Lydia Ulbrich

Im Moment befinden wir uns alle in einer Ausnahmesituation: Home-Office, Kontaktverbot, Ausgangssperre oder Quarantäne – es gibt viele Gründe, die uns in dieser Zeit an unsere eignen vier Wände binden. Damit dein Hund in der Coronakrise nicht zu kurz kommt und trotzdem artgerecht ausgelastet wird, möchten wir dir hier einige Ideen für die Beschäftigung zu Hause vorstellen.

Die Frostfutter Perleberg Leckerli-Kiste

Die erste Beschäftigungsidee richtet sich an die Nase deines Vierbeiners und ist viel anstrengender, als sie zunächst scheint. Hunde haben sehr gute Nasen, sie können Gerüche deutlich besser orten, filtern und differenzieren als wir Menschen. Gleichzeitig bedeutet intensives Schnüffeln harte Arbeit für deine Fellnase.

Die Frostfutter Perleberg Leckerli-Kiste ist eine einfache Möglichkeit, ein Suchspiel für deinen Hund selbst zu machen. Du brauchst dafür nur eine Kiste wie z.B. unsere Styroporbox oder den Umkarton, Zeitungspapier und kleine Leckerchen wie beispielsweise Rinderlunge in Würfeln.  

Befülle deine Kiste mit geknülltem Papier und verstecke darin mehrere Leckerlis. Lass dein Hund nun auf ein Signal hin die Kiste durchsuchen, achte dabei unbedingt darauf, dass er nicht das Papier mitfrisst – das kann im Eifer des Gefechts oder bei sehr gierigen Hunden schon mal passieren.

Tipp für sehr erfahrene Hunde: wickle die Leckerlis richtig in das Zeitungspapier ein oder nimm die innere Papierrolle vom Toilettenpapier und verstecke die Rinderlungenwürfel darin. So muss dein Hund länger suchen und für seine Belohnung arbeiten.

Unsere Bürohündin Nelly hat dieses tolle Suchspiel auf seine Eignung getestet. Einen kurzen Ausschnit davon kannst du im folgenden Video sehen.

Ein Raum voller Leckerlis

Wer gerade keine Kiste und Zeitungspapier zur Hand hat, der kann auch auf ganz einfache Weise ein Suchspiel für seinen Hund kreieren. Verstecke dafür einfach Leckerlis wie Rinderlungenwürfel an unterschiedlichen Orten in der Wohnung. Du kannst die Würfel z. B. auf einen Schrank legen, unterm Teppich oder hinterm Tischbein verstecken oder auf einem Stuhl platzieren.

Lass deinen Hund während du die Leckerlis versteckst in einem anderen Raum warten, so übt ihr gleich an der Impulskontrolle und er kann nicht sehen, wo du die Belohnungen versteckst. Auf ein Signal hin darf er dann den Raum voller Leckerlis betreten und mit dem Suchen beginnen.

Je variabler deine Verstecke sind, desto länger wird deine Fellnase Spaß am Suchen haben. Bei wenig erfahrenen Hunden empfehlen sich für den Anfang natürlich leichtere Verstecke, damit er auch zum Erfolg kommen kann. Bei Fortgeschrittenen können Leckerlis auch in Schränke mit leicht geöffneter Tür o.ä. gelegt werden. Sei kreativ, du wirst feststellen, es gibt viele tolle Verstecke in deiner Wohnung und die Nase deines Hundes kann bemerkenswertes leisten.

Das könnte dir auch gefallen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Akzeptieren Mehr Informationen